Kreisverband Frankfurt

Ortsverband Frankfurt-Nord

Die Nidda bei Bonames

Der BUND Ortsverband Frankfurt-Nord gründete sich Anfang des Jahres 2015. Er umfasst den gesamten Bereich nördlich des Niddabogens mit den Stadtteilen Nieder-Erlenbach, Niedereschbach, Harheim, Bonames, Kalbach, Riedberg, Heddernheim, Nordweststadt, Niederursel und Praunheim. Mit ausschlaggebend für die Gründung war der wachsende Bebauungsdruck gerade im Frankfurter Norden. Die noch vorhandene freie Landschaft droht durch immer mehr Bebauung eingeengt zu werden (Bonames-Ost, Harheim, Nieder-Eschbach, Hilgenfeld, Frankfurt-Nordwest,...). Selbst der Grüngürtel - angeblich für Frankfurts Politiker unantastbar - kommt aufgrund von Verkehrszunahme und Wohnungsnachfrage unter Druck. Durch diesen Flächenverbrauch würden Erholungsgebiete und Rückzugsräume für Mensch und Tier für immer verloren gehen. Lärm und Verkehr würden massiv zunehmen - ganz abgesehen von den Auswirkungen auf die Klimasituation im Frankfurter Norden und Nordwesten.

Darüber hinaus engagieren wir uns für den Arten- und Lebensschutz.

Unsere Themenschwerpunkte sind:

Kontakt

Der Vorstand des OV-Nord besteht aus folgenden Mitgliedern:

Ralf Jäger, Sprecher

Wolf-Rüdiger Hansen, stellv. Sprecher

Per Email ist der Vorstand unter der Mailadresse OV-Nord(at)bund-frankfurt.de zu erreichen.

>>> Hier finden sie die Termine unserer Ortsverbands Treffen.

Kindergruppen im Frankfurter Norden

Aktuell bestehen zwei BUND Kindergruppen im Norden Frankfurts, die sich regelmäßig treffen:

Die Kindergruppe Nord (BUND und Nabu) und die Waldläuferbande Frankfurt.