Kreisverband Frankfurt

Der BUND Frankfurt begrüßt die Aktion Klimawette auf ihrer Sommertour am 09. August 2021 auf dem Opernplatz in Frankfurt

Dr. Michael Bilharz unterwegs mit dem Klimawette-Fahrrad Dr. Michael Bilharz auf einem Stopp der Sommertour  (www.klimawette.de)

  • Dr. Michael Bilharz vom Verein „3 fürs Klima“ macht Station in Frankfurt: mit dem Lasten-Fahrrad auf der Klimawette-Sommertour 6.000 km durch 200 deutsche Städte
  • Schirmherr: Prof. Dr. Dirk Messner, Präsident des Umweltbundesamtes

Frankfurt, 03. August 2021 - Deutschland hat 2020 rund 750 Millionen Tonnen Treibhausgase in die Atmosphäre ausgestoßen – ein Großteil davon ist CO2. Damit liegt unser Land weltweit auf dem 6. Rang. In der EU ist Deutschland einsamer Spitzenreiter beim CO2-Ausstoß. Der durch Treibhausgase verursachte globale Temperaturanstieg muss gestoppt werden. Im Pariser Klimaschutzabkommen wurde deswegen eine Temperaturerhöhung von maximal 1,5 Grad gegenüber der vorindustriellen Zeit vereinbart. Schaffen wir das nicht, dann drohen schmerzhafte Konsequenzen: mehr Extremwetter-Ereignisse, Stürme, Starkregen und Überschwemmungen, Abschmelzung der Gletscher, Anstieg des Meeresspiegels usw. Um dies zu verhindern, müssen wir große Anstrengungen unternehmen.

Jede deutsche Bürgerin und jeder Bürger verursacht pro Jahr durchschnittlich rund elf Tonnen CO2-Ausstoß. Hier setzt Dr. Michael Bilharz vom Umweltbundesamt mit dem von ihm gegründeten Verein „3 fürs Klima“ und der Aktion Klimawette an. Er fordert: „Bis zur nächsten Weltklimakonferenz im November 2021 in Glasgow wollen wir eine Million Menschen in Deutschland dafür gewinnen, eine Tonne CO2 einzusparen. Das ist machbar. Mit unserer Sommertour unter dem Motto „Kick die Tonne“ wollen wir möglichst viele Bürger von diesem Ziel überzeugen.“

9. August 2021 um 19:00 Uhr:
Klimawette-Sommertour auf dem Opernplatz in Frankfurt

Von Mainz über Darmstadt kommend trifft Dr. Michael Bilharz am 9. August mit seinem Lastenfahrrad abends auf dem Opernplatz in Frankfurt am Main ein. Dort wird er von den Mitgliedern des BUND Kreisverbandes Frankfurt, der Klimaschutz-Initiative Riedberg, des Klimaentscheids Frankfurt, des VCD u.a. empfangen. Vortragsprogramm für den Klimaschutz:

19:00 Uhr: Wolf-Rüdiger Rüdiger Hansen, BUND Kreisverband Frankfurt
19:10 Uhr: Dr. Michael Bilharz, Verein „3 fürs Klima“, Dessau
19:20 Uhr: Anea Schäffel, Klimaentscheid Frankfurt

Ab 19:30 Uhr: Aktion „Kick die Tonne“

Michael Bilharz bringt auf dem Fahrrad-Anhänger eine symbolische CO2-Tonne mit. Unter dem Motto „Kick die Tonne“ lädt er Bürgerinnen und Bürger, die sich der Klimawette anschließen, ein, die CO2-Tonne umzuwerfen. So wird demonstriert, dass das Ziel „1 Tonne weniger CO2 im Jahr“ erreichbar ist.

Drei Optionen, um an der Klimawette teilzunehmen:
Wer an dieser Klimawette teilnehmen möchte, findet auf der Internetseite www.klimawette.de des Vereins „3 fürs Klima“ - www.3fuersklima.de - drei Optionen:

(1) Persönliche Einsparmöglichkeiten beim Heizen und beim Energieverbrauch, Umstellung auf Ökostrom und Ökogas – zum Beispiel durch Tarifwechsel-, Einrichtung eines Bankkontos bei einer Ökobank; Anschaffung energieeffizienter Geräte. (2) Spenden für Klimaschutzprojekte: Waldaufforstung in Ruanda oder Borneo, Montage von Solarpanels in Kenia und Äthiopien, Förderung von Kleinbiogasanlagen in Nepal. (3) Andere Menschen mitnehmen. Dazu Michael Bilharz: „Indem wir viele einzelnen Menschen für unsere CO2-Einsparziele gewinnen, formen wir eine politische Bewegung und verstärken damit den Druck auf die Delegierten der Glasgower Klimakonferenz, weitere Maßnahmen zur Einhaltung des 1,5-Grad-Ziels zu veranlassen.“

Die Aktion endet gegen 20:30 Uhr. Am folgenden Tag radelt Michael Bilharz auf seiner Sommertour weiter nach Bad Nauheim.

Dr. Michael Bilharz ist Mitgründer und Vorstandssprecher des Vereins „3 fürs Klima“ in Dessau. Er hat sein Hobby zum Beruf gemacht: Seit 2008 ist er beim Umweltbundesamt tätig und dort zuständig für Fragen des nachhaltigen Konsums. Er betreut den UBA-CO2-Rechner und hat u.a. die UBA-Broschüre „Klimaneutral leben“ sowie das Buch „Key Points nachhaltigen Konsums“ geschrieben – www.3fuersklima.de

BUND-Kontakt: Wolf-Rüdiger Hansen, Mitglied des Vorstands im BUND Kreisverband Frankfurt.
Kasseler Str. 1a, 60486 Frankfurt - ruediger.hansen(at)bund-frankfurt.de - M: 0171 2257 520
geschaeftsstelle(at)bund-frankfurt.de - T: 069 979 489 68 - www.bund-frankfurt.de

Die komplette Pressemitteilung steht auch zum Download bereit.