Kreisverband Frankfurt

Kreisverband Frankfurt

Infos zum Kreisverband Frankfurt

Unter dem Motto „Die Erde braucht Freunde“ setzt sich der Kreisverband Frankfurt des BUND seit 1979 mit vielfältigen Natur- und Umweltschutzprojekten aktiv und erfolgreich für den Schutz der heimischen Natur und die Sensibilisierung der Frankfurter Bürger*innen für Ihre (städtische) Umwelt ein.

Als Teilorganisation des BUND Landesverband Hessen e.V. und unterstützt von über 2.500 Mitgliedern widmet sich der BUND Kreisverband Frankfurt dabei einerseits stadtteilübergreifend schwerpunktmäßig den Themen Naturschutz, Stadt- und Landschaftsplanung sowie Wasser. Andererseits führt er mit Hilfe seiner sechs Ortsverbände bzw. Naturschutzgruppen eine aktive, ausschließlich ehrenamtliche Naturschutzarbeit in den Stadtgebieten durch.

Die aus den zugehörigen Arbeitskreisen gelieferten Fachbeiträge sind dabei oft richtungsweisend in der Entscheidungsfindung zu Frankfurter umweltpolitischen Themen: Im März 2009 konnte der BUND Kreisverband Frankfurt mit einer Klage vor dem Verwaltungsgerichtshof Kassel die Sicherung bestehender Biotope im Rahmen der Umplanungen beim Riederwaldtunnel erwirken. Im Fokus liegen des Weiteren auch Entscheidungen zu Müllpolitik, technischem Umweltschutz und Verkehr.

Die aktiven Verbandsmitglieder in den Ortsverbänden (derzeit West, Süd, Ost (mit Naturschutzgruppe Seckbach), Südwest, Nord und Stadtgruppe Mitte) widmen sich dem Erhalt bestehender Kröten- sowie Fledermauspopulationen in Frankfurter Waldgebieten, der Übernahme von Bachpatenschaften, der Sicherung von Wiesenstandorten im Stadtgebiet sowie der Pflege seltener Biotope (z.B. der Schwanheimer Dünen). Besonderes Augenmerk liegt hierbei auf der Pflege der Streuobstwiesen im Frankfurter Stadtgebiet. Parallel werden zahlreiche umweltpädagogische Veranstaltungen für Kinder und Erwachsene (z.B. zu wasserökologischen Themen) sowie naturschutzfachliche Weiterbildungen (u. a. Sensen- und Baumschnittkurse) durchgeführt. Hier finden Sie mehr Informationen dazu.