Kreisverband Frankfurt

Bewerber*innen im Naturgartenwettbewerb 2021 #3

15. Februar 2022 | Biodiversität, Klimawandel, Kreisverband Frankfurt/Main, Lebensräume, Nachhaltigkeit, OV-Ost, Stadtgrün

#3 Simone Kalisch: PROJEKT NATURNAHER HAUSGARTEN, Seckbach

Naturnaher Hausgarten in Seckbach  (© Simone Kalisch)

Mit Hauskauf und Hausbau bekam Familie Kalisch ein gut 500 m² großes Gartengelände zur Verfügung, erst Rasen, nach dem Bau Brachland.

Die unglaubliche, mehrjährige Entwicklung dieser Fläche in einen naturnahen Hausgarten beschreibt Simone Kalisch in ihrer „Gartenreise“. Dieser Garten enthält an Elementen alles, was einen Naturgarten ausmacht: Trockenmauern, Totholzhaufen, Wasserflächen, Wildstrauchhecken, ein Matschbeet, eine 8 m hohe Efeubegrünung einer Wand usw. Die Flächen sind dicht besetzt mit einer Vielzahl von Bäumen, Büschen und Wildstauden, meist heimisch, vielfach selbst gezogen.

Eine Batterie von Nistkästen beherbergt eine große Spatzenkolonie. Für vieles andere Getier, wie Insekten oder Amphibien, ist sowohl von den Nist- und Unterschlupfmöglichkeiten wie auch vom Nahrungsangebot her gesorgt.

Besonders machen den Garten aber auch der ca. 100 m² große, effektive Nutzgarten sowie die kleine Hühnerhaltung. Dieser Garten lohnt einen Besuch. Eine Möglichkeit dazu ergibt sich vielleicht am „Tag der offenen Gartenpforte“ in Seckbach, im Mai 2022.

>>> Mehr Fotos im PDF der Bewerbung

Zur Übersicht