Kreisverband Frankfurt

Naturgartenwettbewerb des OV Frankfurt Ost kooperiert mit der Stiftung Mensch und Umwelt

23. Juni 2021 | Bestäuber, Biodiversität, Nachhaltigkeit, Naturschutz, OV-Ost, Schmetterlinge, Stadtgrün

Fliege und Biene auf Vergissmeinnicht  (cocoparisienne)

Den Insekten allgemein und den Wildbienen ebenso geht es schlecht. Das ist inzwischen allgemein bekannt. Ebenso bekannt ist, dass eine naturnahe Umgestaltung von Gärten und besonders die naturnahe Belebung von versiegelten Flächen Abhilfe schaffen kann. Aus diesem Grunde hat der Ortsverband Ost seinen Naturgartenwettbewerb ins Leben gerufen.

Viele andere Institutionen widmen sich diesem Ziel. So führt die Stiftung für Mensch und Umwelt unter anderem einen Pflanzwettbewerb durch, der 2021 im sechsten Jahr stattfindet. Mit „Deutschland summt! Wir tun was für Bienen“ lenkt die Stiftung seit 2010 die Aufmerksamkeit auf Möglichkeiten, dem rasanten Bienensterben entgegenzutreten. Es entstand ein Netzwerk aus bislang 30 Gemeinden, Kommunen und Landkreisen – alle wollen ihre Region farbenfroher, attraktiver und lebenswerter gestalten und ihre Einwohner*innen aktivieren, selbst für mehr biologische Vielfalt einzutreten.

Die Stiftung hat uns eingeladen, sich mit unserem Wettbewerb an diesem Netzwerk zu beteiligen, indem beide Partner jeweils für die Wettbewerbe des anderen werben. Wir laden deshalb unsere Mitglieder dazu ein, die Homepage der Stiftung Mensch und Umwelt zu besuchen, sich über deren Projekte zu informieren und mit ihren eigenen Aktivitäten dort einzubringen.

Mehr Informationen zum Pflanzwettbewerb 2021

Mehr Informationen über "Deutschland summt!"

Zur Übersicht