Kreisverband Frankfurt

Renovierung der Gartenhütte Orchideen-Wiese (am Hochbehälter) April 2021

27. April 2021 | Ehrenamtliches Engagement, Naturschutzgruppe Seckbach, Naturschutz, Lebensräume

Während der Pandemie, wird überall renoviert und auch wir haben es geschafft eine überfällige Aktion durchzuführen.

Gartenhütte auf der Orchideenwiese  (Johannes Kutzner)

Das Gartenhaus aus den 70ern gehört zu dem Grundstück, welches die Naturschutzgruppe Seckbach seit Jahren pflegt, um die dort vorkommenden Orchideen und andere schützenswerte Pflanzen zu erhalten, die ursprünglich mehrfach am Lohrberg vertreten waren.
Die Gartenhütte wurde mit der Zeit ein Zuhause für Insekten und Kleintiere; dies führte dazu, dass das Konstruktionsholz und die Isolierung des Fußbodens von holzfressenden Ameisen und Mäusen genutzt wurden. Mit der Zeit wurde die Konstruktion so weit geschädigt, dass der Hüttenboden einbrach und nur noch mit Vorsicht betreten werden konnte.

Wir haben in einer unserer Sitzung beschlossen, den Boden zu erneuern. Es wurde Maß genommen und Material bestellt, welches dann am 24.04.2021 zum Grundstück gefahren wurde um es zu verbauen. Die Aktion startete um 10:00 Uhr damit, die Hütte auszuräumen. Um 10:30 Uhr begannen Thomas und Johannes den alten Boden raus zu reißen - leider waren die Pressspanplatten noch gut erhalten und leider auf den Konstruktionsrahmen genagelt, auf welchem die Seitenwände standen. Dem Umstand war es zu verdanken, dass die Pressspanplatten an den Seitenwänden abgeschnitten werden mussten und dies Kraft und Zeit kostete.

Bei bestem Wetter konnten wir zur Mittagspause Kaffee und Streuselkuchen genießen, den uns Andrea vorbeigebracht hatte.

Dann konnte das Konstruktionsholz und die Glaswolle (von Mäusen zerkleinert) entfernt werden. Zwischen der Glaswolle entdeckten wir noch eine stattliche Blindschleiche, die wir ins Gras vor der Hütte legten.
Es wurden zwei Big Bags befüllt, einer mit Bodenplatten und dem Konstruktionsholz, in dem die Ameisen lebten und der andere mit der Glaswolle, die als Sondermüll entsorgt wird.

Gegen 16:00 Uhr wurde der neue Boden von Monika und Johannes verlegt und um ca. 18:00 Uhr war der Hüttenboden so schön wie noch nie! Jetzt haben Monika (KiKa) und Johannes noch das Mobiliar in die Hütte getragen und dann auf die erfolgreiche Aktion mit einem Äppler angestoßen.

Zur Übersicht