Kreisverband Frankfurt
Mitglied werden Jetzt spenden
Kreisverband Frankfurt

Bericht: Klimastreik 23.09.2022

26. September 2022 | Atomkraft, BUND, Energiewende, Klimawandel, Kreisverband Frankfurt/Main

„What do we want?“ – „Climate Justice!“ „When do we want it?“ – „Now!“

Not cool bro...sagen wir auch  (©Katja Walker/ BUND KV Frankfurt)

Am Freitag, den 23. September, haben wir uns an der Bockenheimer Warte versammelt. Die geplante Zeit war 12 Uhr, aber die Leute kamen schon ein paar Stunden vorher.  Unsere Banner, Fahnen und Pappschilder waren da und bereit, gesehen zu werden. 

In Frankfurt folgten laut Polizei 1200, laut den Veranstaltern Fridays for Future Frankfurt über 10000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer dem Aufruf und zogen von der Bockenheimer Warte über die Bockenheimer Landstraße, Mainzer Landstraße Friedrich Ebert und Seckenberganlage zurück zum Campus Bockenheim. Um 15 Uhr begann am Campus Bockenheim das Straßenfest mit Musik, Vorträgen, Ständen und tollen Waffeln. Zu Waffeln kann man nicht nein sagen. 

Es wurde mit dem Slogan "People not profit" protestiert, um den Klimazusammenbruch mit dem Kolonialismus zu verbinden. Klimakampf ist Klassenkampf. Fridays for Future ist sich einig, dass genau die Konzerne, die vor Jahrzehnten die fossilen Abhängigkeiten geschaffen haben, nun mit überhöhten Profiten von der Krise profitieren und wir nun für ihr stumpfes "business as usual" bezahlen sollen, anstatt dass die Wirtschaft nun wirklich nachhaltig transformiert wird. 

Einer der Slogans war "What we stand for?" - "What we stand on!" und wir stimmen dem voll und ganz zu. 


 

Zur Übersicht