Kreisverband Frankfurt

Streuobstwiese im Sossenheimer Unterfeld

Streuobstwiese im Sossenheimer Unterfeld

Streuobstwiesen sind historisch gewachsene Kulturlandschaften und bestehen aus Obstbaumpflanzungen von regionaltypischen Sorten. Seinen Namen verdankt das Streuobst seiner unregelmäßigen Anordnung, die aussieht, als seien die Bäume zufällig über die Fläche gestreut worden. Streuobstwiesen bedürfen der Pflege zur Erhaltung ihres ursprünglichen Charakters. Sie bieten Tieren und Pflanzen Zuflucht, da intensiv genutzte landwirtschaftliche Flächen Lebensräume vieler Tier- und Pflanzenarten zerstört haben.

Das Sossenheimer Unterfeld hält einige Besonderheiten bereit. So kommen hier nach der Kartierung von Monika Peukert die meisten Speierlinge in Frankfurt vor – darunter auch sehr alte Exemplare. Das Sossenheimer Unterfeld grenzt direkt an den Ortskern, hat eine lange Streuobstwiesentradition und bietet eine abwechselungsreiche Landschaft von Streuobstwiesen, bewirtschafteten Feldern und Wasser – und damit nicht zuletzt einen großen Erholungswert. 

Unsere Aktivitäten:

  • Pflege der Streuobstwiese im Sossenheimer Unterfeld
  • Ernte und Verarbeitung des Obstes
  • Herstellung von Apfelwein und Saft für den Verkauf am Weihnachtsmarkt
  • Durchführung von Baumschnittkursen
  • Veranstaltung von Sensenkursen
  • Führungen zum Thema Streuobst und Pflege
  • Bau und Unterhaltung eines Insektenhotels für Hautflügler (z.B. Bienen, Hummeln, Wespen)
  • Betreuung des Obstwiesenlehrpfades im Sossenheimer Unterfeld
  • Müllsammelaktionen im Sossenheimer Unterfeld in Zusammenarbeit mit der wunder-Stiftung und den örtlichen Schulen

BUND-Bestellkorb