Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Kreisverband Frankfurt

Frankfurter Wasserversorgung am Tropf des Umlandes? Bürgerinformation & -diskussion, Termin entfällt

Vortrag | Flüsse & Gewässer, Klimawandel, Kreisverband Frankfurt/Main

„Savanne“ im Vogelsberg 2018 (SGV/Mengel)

Bitte beachten Sie:

Die Veranstaltung kann derzeit wegen der Corona-Auflagen nicht durchgeführt werden. Ein neuer Termin wird sobald möglich angesetzt.

Frankfurter Wasserversorgung am Tropf des Umlandes?

  • Wachsender Trinkwasserbedarf vs. Verknappung des Grundwassers
  • Lösungswege für das Frankfurter Wasser-Dilemma

03. Juni 2020  -  18:00 bis ca. 20:00 Uhr
Bürgerhaus Bornheim, Großer Saal,  Arnsburger Str. 24, 60385 Frankfurt am Main


Begrüßung: Wolf-Rüdiger Hansen, BUND Kreisverband Frankfurt, Mitglied des Vorstands

Referent: Dr. Hans-Otto Wack, Wissenschaftlicher Berater
SGV Schutzgemeinschaft Vogelsberg e.V., Schotten – www.sgv-ev.de

Seit über 30 Jahren ein vielgefragter Experte zum Thema. Mitarbeit am Leitbild „Integriertes Wasser-Ressourcen-Management Rhein-Main“ (IWRM) des Hessischen Ministeriums für Umwelt (HMUKLV).

Inhalt: Frankfurt ist im Jahr 2019 heißeste Stadt Deutschlands geworden. die Trink-wasserversorgung ist wie schon im Jahr 2018 tageweise an ihre Kapazitätsgrenzen gestoßen. Jedoch wird künftig wegen des Bevölkerungszuwachses und der Grünflächenerhaltung der Wasserbedarf der Stadt signifikant steigen.

Frankfurts Trinkwasser kommt nur zu ca. 20 Prozent aus Wasserwerken im Stadtgebiet. 80 Prozent werden aus dem Umland importiert: aus Hessischem Ried, Vogelsberg, Spessart und neuerdings aus dem weit entfernten Burgwald.

In diesen Gebieten geht die natürliche Grundwasserneubildung stark zurück. Deswegen sind dort Natur und Menschen auf ihr Grundwasser selbst angewiesen, andernfalls vertrocknen dort Felder, Wiesen, Quellgebiete, Seen und Auen. Im Hessischen Ried und im Frankfurter Stadtwald wird bereits Rhein- und Mainwasser infiltriert, um den Grundwasserspiegel zu heben. Im Vogelsberg und im Burgwald geht das nicht. Somit gefährdet der Grundwasserexport dort den Naturraum.

Teilnahme kostenlos. Anmeldung nicht erforderlich.
Durchführung entsprechend den dann gültigen Corona-Auflagen.
Eine Veranstaltung des BUND Kreisverband Frankfurt - www.BUND-Frankfurt.de

Mehr Informationen

Teilnahme kostenlos. Anmeldung nicht erforderlich.

Flyer zur Veranstaltung

Bitte beachten Sie:

Die Veranstaltung kann derzeit wegen der Corona-Auflagen nicht durchgeführt werden. Ein neuer Termin wird sobald möglich angesetzt.

Zur Übersicht

Termindetails

Startdatum:

03. Juni 2020

Enddatum:

03. Juni 2020

Uhrzeit:

18:00 bis ca. 20:00 Uhr

Ort:

Bürgerhaus Bornheim, Großer Saal, Arnsburger Str. 24, 60385 Frankfurt am Main

Bundesland:

Hessen

Veranstalter:

BUND Kreisverband Frankfurt

BUND-Bestellkorb