Kreisverband Frankfurt
Mitglied werden Jetzt spenden
Kreisverband Frankfurt

Apfelwanderung von Frankfurt-Bonames nach Nieder-Erlenbach

Exkursion | Biodiversität, Kreisverband Frankfurt/Main, Lebensräume, Naturschutz, OV-Nord, Streuobstwiesen

Bio- Obstbauer Andreas Schneider inmitten seiner Streuobstwiesen. Er hat ein Gespür für neue und alte Apfelsorten sowie sortenreine Apfelweine.  (Obsthof Andreas Schneider)

Zum Obsthof am Steinberg mit Informationen zu Flora und Fauna, Landwirtschaft, Frankfurter Städtebauvorhaben und Streuobstwiesen.
Auf dem Weg zum Eschbach Erläuterung der Wohnbauprojekte am Rand von Bonames und Nieder Eschbach; weiter über den Eschbach (Jägerbrücke), durch die Auen und das Pfingstwäldchen, hier führt uns die NABU-Expertin Christel Knerndel und erläutert Flora und Fauna, Blühwiesen und den Pfingstbrunnen. Auf den Feldern des Pfingstbergs begegnen wir einem Landwirt; weiter am lauschigen Erlenbach entlang über die Brücke und über die Höhen zum Obsthof am Steinberg. Dort führt uns der Bio-Obstbauer Andreas Schneider über seine Streuobstwiesen – auch mit Speierling-Bäumen – und vermittelt uns ein Gespür für neue und alte Apfelsorten sowie für sortenreine Apfelweine. Zum Abschluss ein Probeschoppen und die Möglichkeit zur Einkehr in der Schoppenwirtschaft.

Rückfahrt: 10 Gehminuten zur Haltestelle Nieder-Erlenbach Schule, Bus 29 nach Nieder-Eschbach, weiter mit U2 Richtung Stadtmitte oder U9 Richtung Riedberg/ Ginnheim.

>>> Flyer zur Veranstaltung als PDF

 

Mehr Informationen

Führung: Ralf Jäger und Wolf-Rüdiger Hansen, BUND Frankfurt OV Nord
Route ca. 8 km, max. 20 Teilnehmer*innen, Teilnahme kostenlos. Corona-Regeln maßgeblich.
Empfehlenswert: Feste Schuhe, ggf. Regenschutz.

Anmeldung erforderlich an: ruediger.hansen(at)bund-frankfurt.de

Zur Übersicht

Termindetails

Startdatum:

18. September 2022

Enddatum:

18. September 2022

Uhrzeit:

13:00 - 17:00 Uhr

Ort:

Treffpunkt: U-Bahnstation Bonames Mitte (U2, U9)

Bundesland:

Hessen

Veranstalter:

BUND KV Frankfurt, in Kooperation mit dem NABU Nieder-Eschbach