BUND-News September 2014
 
 

 

BUND-Frankfurt Newsletter / Oktober 2014

 



Liebe Leserinnen und Leser,

wieder einmal gehen die Jahreszeiten ineinander über - das bleibt keinem von uns verborgen.

Mit etwas Glück liegt man noch in der wärmenden Sonne, da färben sich schon die ersten Blätter – das ist die Schönheit des Spätsommers. Auch wenn wir den Spätsommer noch so richtig genießen, schleicht sich langsam aber sicher der Herbst in unser Leben. Aber genau so soll es sein. Genießen wir einfach den Jahreszeitenwechsel mit allen Sinnen.

Wir wünschen Ihnen einen wunderschönen Spätsommer und viel Spaß beim Lesen des Newsletters.

Weitere interessante Artikel und Informationen finden Sie wie immer auch unter www.bund-frankfurt.de


Foto: Hagebutten /HJK

 

 

 

Veranstaltungsnachlese, News, Ankündigungen

 

Treffen des OV Frankfurt-West



Diesmal fand das monatliche Treffen unseres Ortsverbandes am alten Wehrturm an der Nidda statt. Das schöne Wetter lud dazu ein, nachdem wir ein paar Aufräumarbeiten erledigt hatten, im Freien Tische und Bänke aufzustellen und mit Getränken und kleinen Leckereien unsere OV Sitzung abzuhalten.

Diesmal waren als "Special Guests" Charlotte (Kindergruppe) und John Dippell (1. Vorsitzender des KV) dabei. Neben den "normalen" Themen wie Streuobstwiese, Bäume schneiden, Apfelernte usw. stellte sich Charlotte als neue Betreuerin unserer Kindergruppe vor. Sie erzählte auch, was alles an Aktivitäten mit der Kindergruppe geplant ist (mehr dazu im folgenden Bericht).

John berichtete über ein geplantes Blumenwiesenprojekt in Nied. Es ist vorgesehen, eine Straßenrandbepflanzung durch heimische Wiesenblumen aufzuwerten (siehe auch Bericht: Zwei Mitmach-Pflanzaktionen). Selbstverständlich wird sich hierbei unser Ortsverband tatkräftig mit engagieren. Ein Termin war bald gefunden und wenn es dann soweit ist, werden wir auch hier im Newsletter ausführlich darüber berichten.

Nachdem alle Tagesordnungspunkte besprochen waren, ging es zum gemütlichen Teil über und wir ließen es uns so richtig schmecken. Die frühe Dunkelheit wurde mit einer Campingleuchte "bekämpft", aber da es dann doch recht kühl wurde, ging es bald ans Zusammenräumen und die gemütliche Ortsverbandssitzung ging zu Ende.


Hajo Kretz, Ortsverband Frankfurt-West

Foto: HJK

 

Die Vielfalter - Kindergruppe des Ortsverbands Frankfurt-West




… es geht weiter!

Christian, Sue, Helen & Felix, die ursprüngliche Vielfalter-Leitungscrew, sind für ein Jahr in das ferne Kanada ausgewandert. Aber die Vielfalter werden nicht im Stich gelassen, denn es gibt schon eine Ersatzcrew!  Wir, Charlotte & Anette, sehen uns der Aufgabe gewachsen, den lebendigen Haufen von heranwachsenden Naturbegeisterten zu bändigen und auch weiterhin zu jeder Jahreszeit ein spannendes und abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen.

Damit wir aber nicht nur Namen sind, hier eine kleine Vorstellung: Ich bin Anette 28 Jahre alt und Masterstudentin der Umweltwissenschaften an der Goethe Universität hier in Frankfurt. Meine Schwerpunkte sind Wasser & Boden, Ökotoxikologie (Schadstoffe im Wasser) und Soziale Ökologie; bei letzterem geht es darum, ein Verständnis des Zusammenwirkens von Mensch & Umwelt zu entwickeln. In meiner Masterarbeit beschäftige ich mich nun mit Medikamentenrückständen im Trinkwasser. Dazu habe ich einen Fragebogen entwickelt, den auch gerne Bekannte & Verwandte von euch ausfüllen können, sofern diese Apotheker, Ingenieure, Ärzte, o.ä. sind (siehe dazu www.umweltagentin.de -> Wasserhahn).

Wenn ich nicht meinem studentischen Nebenjob nachgehe, habe ich Zeit für meine Hobbies, die neben der quirligen Mischlingshündin Malu (siehe links) hauptsächlich sportliche Betätigungen, wie bspw. das Klettern und Rad fahren, sind. Weitere Lieblingsaktivitäten sind Singen & Tanzen, Fotografieren und grundsätzlich viel Zeit draußen verbringen - sei es beim Zelten, am Lagerfeuer oder auf Reisen.


Und ich bin Charlotte, die zweite Partie der jungen, dynamischen und motivierten Vertretung der Vielfalter-Leitung. Ich bin 27 Jahre alt und habe die letzten 7 Jahre ganz der Geographie, besonders der Hochgebirge, gewidmet und tue dies natürlich immer noch. Dafür habe ich in Heidelberg und Erlangen studiert und sitze endlich an meiner Abschlussarbeit. Dazwischen war ich ein bisschen reisen und habe die Welt erkundet, wobei ich feststellen durfte, dass ich noch viel mehr reisen muss, weil die Welt einfach zu groß und zu schön ist….

Neben Studentin und einer Teilzeitreisenden bin ich auch begeisterte Pfadfinderin. Im Pfadfinderbund Mannheim habe ich lange Zeit eine Mädelsgruppe geleitet, mit denen ich viele Fahrten - auch ins Ausland - unternommen habe. Da meine Mädels aber irgendwann alt genug waren ihre eigenen Gruppen zu gründen, bin ich aus Mannheim weggegangen und habe mich neuen Hobbys wie Bouldern, Yoga und Frisbee gewidmet.

Vor knapp 3 Monaten bin ich nun nach Frankfurt gezogen, weil mein Freund hier einen Job an der Uni bekommen hat. Und da ich vorrausichtlich die nächsten 3 Jahre hier oder in der Nähe wohnen werde, habe ich mich entschieden beim BUND aktiv zu werden. Hier bin ich nun und freue mich auf eine tolle Zeit mit den Vielfaltern!

Wir haben auch schon ein tolles Programm für dieses Jahr ausgetüftelt und freuen uns auf neue und neugierige Gesichter.

  • 09.09.14    Orientierung, Pfaden & Cachen (Anette)
  • 07.10.14    Natur an der Schnur  (Charlotte)
  • 04.11.14    Ein neues Zuhause für die Bienen  (Anette)
  • 09.12.14    Weihnachtsrecyclingbasteln mit Punsch (natürlich alkoholfrei) (Charlotte)


Unsere Treffen sind immer dienstags von 16-18 Uhr am Höchster Wehr oder in der Umgebung. Wenn du Lust hast bei uns vorbeizuschauen, einfach mal reinschnuppern willst oder jemanden kennst der gut zu uns passt, dann melde dich bei uns:

Anette Schäfer           0176 26191137   anette.schaefer@stud.uni-frankfurt.de
Charlotte Behrmann   0178 2102035     charlotte.behrmann@fau.de

Bis hoffentlich bald,

Anette & Charlotte, Leitung Kindergruppe des Ortsverbandes Frankfurt-West

 

Helferinnen und Helfer gesucht!



Biodiversitäts- und Klimaforschungszentrum (BiK-F): Tag der offenen Tür, Samstag, 20. September 2014 in Frankfurt

Das Biodiversität und Klima Forschungszentrum (BiK-F) forscht seit dem Jahr 2008 auf dem Gebiet der Interaktionen zwischen organismischer Biodiversität und Klima. Um einen Einblick hinter die Kulissen dieses international aktiven Forschungszentrums zu erhalten, veranstaltet das Bik-F einen Tag der offenen Tür und lädt zu Vorträgen, Führungen, Mitmach-Aktionen und einem Kinderprogramm ein.

Der BUND Frankfurt wurde eingeladen, sich am Programm zu beteiligen, was wir natürlich sehr gern angenommen haben. Zusammen mir Groß und Klein soll an diesem Tag eine Insektennisthilfe errichtet werden. Damit Insekten wie Bienen, Hummeln, Schlupfwespen und Ohrwürmer auch auf dem eigenen Balkon oder im Garten Nistmöglichkeiten finden, möchten wir neben der Beteiligung an der großen Nistwand, mit Kindern kleine Nisthilfen zum Mitnehmen bauen.

Wir suchen daher Menschen, die Spaß an einem abwechslungsreichen und lebendigen Basteltag haben und uns bei dessen Durchführung unterstützen. Sollten Sie nicht aktiv vor Ort sein können, freuen wir uns, wenn Sie uns bei der Vorbereitung unter die Arme greifen. Insbesondere benötigen wir markhaltige, dürre Zweige bzw. Stängel von Holunder, Königskerzen, Disteln, Kletten, Beifuß oder Brombeeren, Himbeeren, Heckenrosen (am besten natürlich ohne die Stacheln), ggf. auch Schilf und Bambus. Ebenso freuen wir uns über kleine Tontöpfe und Strohhalme zum Bau von Nisthilfen für Ohrwürmer.


Haben Sie Fragen zur Veranstaltungen oder/und möchten uns unterstützen, dann melden Sie sich bitte bei Dr. Katrin Jurisch oder Dr. Katja Heubach per E-Mail unter katrin.jurisch@bund-frankfurt.de bzw. katja.heubach@bund-frankfurt.de.


Dr. Katrin Jurisch, BUND Kreisverband Frankfurt

 

Ankündigung: Rotlintstraßenfest im Frankfurter Nordend



Alle Jahre wieder – möchte man herausrufen.

Zum 31-sten Mal, am Samstag den 20. September, findet im Spätsommer oder Frühherbst, ganz wie Sie es selbst empfinden, das Rotlintstraßenfest im Frankfurter Nordend statt (siehe auch unter Termine). Das Besondere an diesem Fest: Viele Anwohner wirken mit und es handelt sich um ein lokal verankertes Ereignis. Dies verleiht der Veranstaltung einen weniger kommerziellen Charakter.

Der BUND Frankfurt beteiligt sich auch in diesem Jahr erneut an dem schönen Straßenfest mit einem breit gefächerten Angebot.

Wie in den vergangenen Jahren, gibt es auch dieses Jahr wieder die leckeren und beliebten Bio-Waffeln am Stand des BUND für die hungrigen Besucher.

Für die Hobbygärtner, ob im öffentlichen Grün oder im eigenen Garten aktiv, bieten wir, wie im letzten Jahr, eine kleine Auswahl heimischer Stauden an. In den Frankfurter Baumärkten und Gärtnereien wird man diese Arten vergeblich suchen.

Am Stand zeigen wir außerdem den Teil einer Kistenaustellung der BUND-Jugend.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Dr. John Dippell, Vorsitzender BUND Kreisverband Frankurt

Foto: so war es 2013 / Nina Stiehr

 

Zwei Mitmach-Pflanzaktionen zur Erhöhung der Artenvielfalt auf öffentlichen Grünflächen in Frankfurt.




Der BUND Kreisverband weitet sein Blumenwiesenprojekt, das bisher fast ausschließlich auf Sachsenhausen beschränkt war, auf andere Frankfurter Stadtteile aus.

Weiterhin wird im Projekt wieder vermehrt auf Handarbeit gesetzt. Daher werden auch noch Helfer für zwei Pflanzaktionen im Herbst gesucht.

Zusammen mit der Abteilung Grünflächenunterhaltung des Grünflächenamts wurden zwei Flächen ausgesucht, eine davon im Frankfurter Westen (Griesheim/Nied), die andere ganz im Osten (Enkheim).

Die Bepflanzung erfolgt mit Wildblumen, die in Frankfurt noch natürliche Vorkommen haben. Die Anzucht der Pflanzen aus Samen erfolgt in Eigenregie und läuft auf Hochtouren. Für die Durchführung der Anzucht konnten gärtnerisch erfahrene Mitstreiter gewonnen werden, die bei Frankfurt Summt aktiv sind.

Die beiden Pflanz-Aktionen finden jeweils an Samstagen statt und zwar:

am 27.9. vormittags in Enkheim und
am 4.10. nachmittags in Griesheim/Nied.




Wer zusammen mit dem BUND mehr Farbe ins öffentliche Grün bringen möchte, meldet sich bei:
John Dippell (069/635317 oder john.dippell@bund-frankfurt.de).


Dr. John Dippell, Vorsitzender BUND Kreisverband Frankurt, Ortsverband Frankfurt-Süd

Fotos: Am Hessencenter (oben) und Stroofstraße (unten) / John Dippell

 

Termine, Termine, Termine

 

Bericht über den „Masterplan 100 Prozent Klimaschutz Frankfurt“ in der Kreisverbands-Sitzung des BUND Frankfurt am 8. September 2014


Montag, 8. September 2014, 20 Uhr


Über den aktuellen Stand des „Masterplans 100 Prozent Klimaschutz Frankfurt am Main“ berichtet Andrea Graf in der Sitzung des BUND-Kreisverbands Frankfurt am 8. September. Sie leitet dieses vom Bundesumweltministerium geförderte Projekt im Energiereferat Frankfurt. Langfristiges Ziel des Projekts ist es, Frankfurt am Main bis 2050 zu 100% aus Erneuerbaren Energiequellen zu versorgen. Dies soll unter Beteiligung der breiten Öffentlichkeit erreicht werden.

Mehr dazu am 8. September in der Kreisverbands-Sitzung, in der das Projekt auch diskutiert werden soll.

Zeit: 8. September 2014, 20 Uhr
Ort: Saalbau im Frankfurter Südbahnhof, Clubraum 1

 

Fahrradtour: Mit dem Rad entlang des sanierten Riedgrabens vom Seckbacher Ried zum Ostpark


Freitag, 12. September 2014 , 17:00 Uhr - 19:00 Uhr

Der Riedgraben zwischen Enkheim und Ostpark entwässert die Senke im ehemaligen Mainlauf am Fuße von Lohrberg und Bornheimer Hang. Über Jahrzehnte wurde er durch Verfüllungen unterbrochen und achtlos als Müllplatz missbraucht. Erst in den letzten Jahren wurde der Graben wieder an den Ostparkweiher angeschlossen und das Gewässer von Einbauten und Müll freigeräumt.

Stefanie Toth vom Eigenbetrieb Stadtentwässerung und Volker Rothenburger von der Unteren Naturschutzbehörde erläutern bei einer kleinen Radtour die baulichen und ökologischen Verbesserungen der letzten Jahre. Die rund zweistündige Exkursion zeigt auch, welche Nutzungsansprüche in Frankfurt auf engem Raum aufeinander prallen und wie sie gelöst werden können.

Treffpunkt: Gwinnerstraße an der Aussichtsplattform am Naturschutzgebiet Seckbacher Ried nähe Bushaltestelle Gelastraße, F-Seckbach
Kontakt: Simone und Jürgen Kalisch, Tel. 069 /4193821, E-Mail: naturschutz-seckbach@bund-frankfurt.de

 

BUND-Infostand auf dem Rotlintstraßenfest


Samstag, 20. September 2014 , 14:00 Uhr - 19:00 Uhr

Längst schon ist das Rotlintstraßenfest legendär. Von den Frankfurter Grünen und den Anwohnern initiiert, zeigt es sich besonders bunt und vielfältig, z.B. mit Flohmarktständen, Leckereien aus Frankfurt und der restlichen Welt sowie vielen Aktivitäten für Kinder.

Auch der BUND Frankfurt ist mit am Start. Waffeln, Kinderschminken, eine Pflanzenbörse und vieles mehr finden Sie bei uns. Kommen Sie vorbei!!


Kontakt: E-Mail: geschaeftsstelle@bund-frankfurt.de

 

Führung: Stadtbäume – Erkennen, bestimmen und Wissenswertes


Samstag, 20. September 2014 , 14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Bäume in der Stadt erfüllen vielfältige Aufgaben: Sie spenden Schatten, haben einen positiven Effekt auf das Lokalklima und filtern Staub und Schadstoffe. Ihre Wurzeln nehmen Wasser auf, das sonst entlang von Gehwegen und Straßen fließen würde und sie sind Lebensraum für Tiere und Pflanzen. Doch oft laufen wir schnell an ihnen vorbei und sehen meist nur den Stamm und herunter gefallene Blätter.

Das möchten wir ändern und schauen zusammen mit Dr. Katrin Jurisch vom BUND Frankfurt genauer hin. Auf diesem Spaziergang lernen wir Bäume in unserer Umgebung erkennen und zu bestimmen und erfahren Wissenswertes zur ihrer Herkunft und Ökologie. Denn es ist überraschend, was sich über unseren Köpfen erhebt.

Diese Veranstaltung findet statt in Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus / Kinder im Zentrum Gallus (KiZ).

Treffpunkt: vor der Ackermann-Schule, Ackermannstraße 35-37, F-Gallus
Dauer: ca. 2 Stunden
Kontakt: Dr. Katrin Jurisch, Tel. 0162 / 2475020, E-Mail: katrin.jurisch@bund-frankfurt.de


 

"Stimmen für Amazonien" bald in Frankfurt



Liebe Musik- und Kulturbegeisterte,
 
wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass Grupo Sal DUO zusammen mit Abadio Green und Thomas Brose und dem Programm "Stimmen für Amazonien" bald in Frankfurt sein werden.

Wann: 27.09.2014 um 20:00 Uhr
Wo: Evangelisch-reformierte Gemeinde

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf den Flyer.

 

 

 

 

 



Herausgeber:
 Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) - Kreisverband Frankfurt, eine Untergliederung des BUND Hessen e.V.

Kontakt: geschaeftsstelle@bund-frankfurt.de

Weitere Informationen finden Sie unten unter  " Home   |   Kontakt   |   Impressum ".

Sie können den BUND-Newsletter jederzeit abbestellen und der Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse widersprechen, ohne dass Ihnen dadurch – neben ggf. Übermittlungskosten – Kosten entstehen.

>>> Newsletter abbestellen <<<

 

 

 
 

Home   |   Kontakt   |   Impressum