BUND-News Oktober 2016
 
 

 

BUND-Frankfurt Newsletter / Oktober 2016

 



Das treibende Blatt (Hermann Hesse)

Vor mir hergetrieben
Weht ein welkes Blatt.
Wandern, Jungsein und Lieben
Seine Zeit und sein Ende hat.

Das Blatt irrt ohne Gleise
Wohin der Wind es will.
Hält erst in Wald und Moder still...
Wohin geht meine Reise?



Liebe Leserinnen und Leser,

diesmal ein nachdenkliches Gedicht zum Start der herbstlichen Jahreszeit. Aber auch der Herbst hat seine schönen Seiten und hält vieles für uns bereit: Kühlere Tage stimmen uns langsam auf den nahenden Winter ein, sonnige Stunden die wir in der Natur verbringen können, im Wald spazieren gehen und dabei die bunten Blätter im goldgelben herbstlichen Licht betrachten, Kastanien sammeln - genießen Sie einfach die Tage im Herbst, so wie sie kommen!

Wir wünschen Ihnen viele sonnigen Herbsttage und wieder viel Spaß beim Lesen des Newsletters.

Weitere interessante Artikel und Informationen finden Sie wie immer unter www.bund-frankfurt.de

----------
Foto: Unterm Ahornbaum, © Angelika Wolter  / pixelio.de

 

 

Veranstaltungsnachlese, News, Ankündigungen

 

Wir feiern 40 Jahre BUND Hessen mit einem Bühnenprogramm mit Kabarett



  • Weitere Info zu Programm und Karten finden Sie  >>> HIER <<<

 

BUND Frankfurt erstmals auf dem Bienenfestival



Die Bitte des Organisators Thomas Herget bezüglich eines Info-Standes auf dem 2-ten Bienenfestival im botanischen Garten fand beim BUND Frankfurt ein offenes Ohr. Zumal explizit die Expertise des BUND beim Thema Wildbienen und Blumenwiesen angefragt wurde.

Eine schönere Kulisse als den botanischen Garten kann man sich wohl kaum vorstellen für einen Infostand. Viel Platz, umfassende organisatorische Unterstützung und ein sehr interessiertes Publikum rundeten die Veranstaltung ab. Sogar der vorhergesagte  Dauerregen setzte erst ganz zum Ende des Festivals ein.

Das Thema Wildbienen wurde wie bereits auf der Grünen Börse im Palmengarten den Besuchern in zweifacher Weise nahe gebracht. Zum einen über eine Auswahl an Nisthilfen und das dazu passende hervorragende Heft des Naturgarten-Vereins.  Zum anderen über das ebenso bewährte Wildbienen-Rätsel, mit dem die Abhängigkeit vieler Arten von Ihren Futterpflanzen demonstriert werden kann.

Ein gutes Nahrungsangebot für Wildbienen zu schaffen, sowohl im eigenen Garten als auch auf öffentlichen Grünflächen war ein weiteres Thema am BUND-Stand. Info zum Blumenwiesen-Projekt gab es in Form eines Flyers, auf dem auch zum Mitmachen bei den Herbst-Pflanzaktionen aufgefordert wurde. Für den bienenfreundlichen Garten konnte man ein kleines Sortiment heimischer Wildpflanzen aus eigener Vermehrung erwerben.

Sicher ist der BUND auch 2017 wieder beim Bienenfestival dabei. Vielen Dank an die Organisatoren an dieser Stelle!


Dr. John Dippell, Vorsitzender BUND Kreisverband Frankfurt

----------
Foto: BBoe

 

Erste Herbstpflanzaktion des BUND Frankfurt erfolgreich




Den Sachsenhäusern blüht einiges in 2017, nicht nur, dass dafür die seit 2003 bestehende Blumenwiese am Riedhofkreisel nach den Bauarbeiten für die Straßenbahnlinie 17 von der VGF wiederhergestellt wurde, am 1.10. wurde mit einer Pflanzaktion des BUND Frankfurt die Artenvielfalt dort weiter erhöht.

Das Angebot an Blühpflanzen für Insekten wurde durch Pflanzung von Jungpflanzen von Schlüsselblume,  Golddistel und Weiden-Alant erweitert. Insgesamt wurden von 8 Freiwilligen ca. 150 Pflanzen in die Erde gebracht. Petrus meinte es wider Erwarten gut mit den Aktivisten. Für die Zeit der Pflanzaktion blieben die Himmelsschleusen geschlossen.

Einen bebilderten Bericht von der Pflanzaktion findet man hier:

>>> BUND: Pflanz- und Sä-Aktionen.


Am 15.10. geht es in die 2-te Runde. Diesmal wird das Nordend profitieren, wenn eine Grünfläche auf dem Alleenring vom BUND bepflanzt wird.



Auch die Stadt Frankfurt hat Großes vor, um das Stadtgrün artenreicher zu machen. Anlässlich des Starts des BfN-Projekts „Stadtgrün – Artenreich und Vielfältig“ gab es eine Pressekonferenz, von der die FR am 30.9. berichtete.






Dr. John Dippell, Vorsitzender BUND Kreisverband Frankfurt

----------
Fotos: BBoe

 

Erster Frankfurter PARK(ing) Day




Am Samstag dem 24. September hat sich der BUND Frankfurt zusammen mit verschiedenen Umweltverbänden und alternativen Verkehrsclubs am ersten Frankfurter PARK(ing) Day beteiligt.

Zeitweilig wurden dabei zwei Parkplätze in der Töngesgasse "besetzt" und in eine kleine Vorgartenidylle und einen Fahrradabstellplatz umgewidmet. So haben wir vorbeigehenden und -fahrenden Passant*innen vor Augen geführt, wie viele der spärlichen und kostbaren öffentlichen Flächen unserer Stadt durch herumstehende Blechhaufen dauerhaft blockiert und damit einer Vielzahl an sinnvolleren Nutzungen entzogen werden.

Dabei ging es uns aber nicht nur um mehr städtische Lebensqualität. Schließlich trägt jeder in eine Grünfläche umgewandelter Parkplatz auch dazu bei, das Stadtklima zu verbessern und die Versiegelung innerstädtischer Böden zu verringern.

Auch wenn sich bei der Forderung nach weniger Parkplätzen viele Autofahrer*innen sofort die Haare raufen und sie (vielleicht zurecht) darauf verweisen, auf die automobile Fortbewegung angewiesen zu sein, trifft diese Notwendigkeit auf die Innenstadt gerade nicht zu - durch kurze Wege, einen gut ausgebauter ÖPNV und vielfältige CarSharing-Angebote kann hier auf das private Automobil sehr gut verzichtet werden.

Alles in allem war es eine rundum gelungene Aktion mit viel positivem Feedback - sowohl von Passant*innen, als auch von der lokalen Presse. Bleibt zu hoffe, dass sich auch die Stadtpolitik zukünftig intensiver mit der Parkraumproblematik in Frankfurt auseinandersetzt und den Mut findet, innerstädtische Parkplätze rigoroser zu reduzieren, um mehr Raum für eine lebenswertere Stadt zu schaffen.

Eine kleine Presseschau zur Aktion:

Frankfurter Neue Presse: Lieber Bäume als Parkplätze. Umweltschützer zeigen beim "Parking Day", was besser fürs Klima wäre. (PDF-Seite 1)

Frankfurter Rundschau: Topfpflanzen auf Parkplätzen - Aktivisten besetzen beim Park(ing) Day Haltebuchten in der Frankfurter Innenstadt. (PDF-Seite 2)

Frankfurter-beete.de: Erster PARK(ing) Day in Frankfurt.

 

Jakob Hebsaker

----------
Fotos: Charlotte Behrmann / BUND Kreisverband Frankfurt

 

 

Bienenblume des Monats Oktober - Heidekraut (Calluna vulgaris)



Wie bitte?!

Diese Friedhofs- und Vorgartenpflanze soll eine heimische Bienenblume sein? Wir sind hier doch nicht in der Lüneburger Heide! Doch, laut Floraweb - Frankfurt liegt in den Planquadraten 5817 und 5818 - ist Heidekraut in Frankfurt heimisch.

Weitere spannende Fakten zu Heidekraut sind auf der Homepage des BUND KV Frankfurt nachzulesen.




„Blumen für Bienen“ - Aktionen zum Wildbienenschutz
läuft übrigens immer noch! Bei dieser Initiative sind Eure Ideen und Aktionen zum Wildbienenschutz gefragt. Denn diese möchten wir auf unserer Homepage vorstellen.  Infos zur Aktion sind hier zu finden:

>>> „Wildbienen - Frankfurter Ideen“ <<<
.


Text und Foto: BBoe, Kreisverband Frankfurt

 

Kindergruppe in Bonames sucht weitere Betreuer/innen



Natur erforschen macht Kindern großen Spaß. Es schärft ihre Aufmerksamkeit für Phänomene in der Natur und fördert ihren Entdeckergeist. Die Frankfurter BUND-Kindergruppen engagieren sich seit Jahren erfolgreich und so manche hat sogar schon Preise für ihre Arbeit bekommen. Jetzt sucht eine unserer Kindergruppen Verstärkung:

Die Kindergruppe „Mini-Fledermäuse“, die sich am Alten Flugplatz in Bonames trifft, hat sich im Frühjahr als Kooperationsprojekt vom BUND Ortsverband Nord und dem Nabu gegründet. Die beiden Leiterinnen freuen sich über engagierte Menschen, die das Team verstärken.

Kontakt: Kerstin Hedrich (Kerstin.Hedrich@web.de).

Weitere Kindergruppen geplant!

Wir planen außerdem die Gründung weiterer Kindergruppen in Frankfurt, z.B. in Rödelheim, in Bockenheim oder auch in anderen Stadtteilen.

Haben Sie Lust mitzumachen? Sind Sie naturverbunden und gerne draußen? Verbringen Sie gern ihre Freizeit mit Kindern und möchten ihnen Umwelt und Natur nahe bringen? Dann melden Sie sich bei uns! Wir freuen uns, wenn Sie in das Team einsteigen.

Unterstützung bekommen Sie von Charlotte Behrmann vom BUND Frankfurt und von Barbara Michalski, Freiwilligenkoordinatorin beim BUND Hessen. Sie bietet Beratung zu Programmplanung, Werbung und Organisation der Gruppe. Außerdem veranstaltet sie regelmäßig Austauschtreffen und Fortbildungen für Kindergruppen-Leiter*innen. Mehr zu den BUND-Kindergruppen:

http://www.bund-frankfurt.de/themen_und_projekte/umweltbildung/kindergruppen/  

 

Kontakt und weitere Informationen:

BUND Kreisverband Frankfurt
Charlotte Behrmann
geschaeftsstelle@bund-frankfurt.de
Telefon: 069-47894267

und/oder

BUND Hessen
Barbara Michalski
Freiwilligenkoordinatorin
Barbara.michalski@bund-hessen.de
Tel.: 069-67737650

www.bundjugendhessen.de/mitmachen/kindergruppen-betreuen

 

Termine, Termine, Termine

 

Blumenwiesenprojekt: Pflanzaktion


Dank fleißiger Helfer*innen, die sich um die Aussaat und die Weiterkultur gekümmert haben, stehen uns reichlich Pflanzen zum Auspflanzen zur Verfügung.

Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Blume des Jahres 2016 , der Wiesen-Schlüsselblume die noch recht häufig auf den Streuobstwiesen des Berger Hangs vorkommt und der wir nun den Sprung auf andere Flächen ermöglichen wollen. 

Wann: Samstag, 15.10., 15:00 Uhr

Ort: Alleenring, Nibelungenallee, gegenüber Fachhochschule

Kontakt John Dippell | 069.63 53 17 | john.dippell@bund-frankfurt.de

Mitzubringen nach Möglichkeit: Pflanzschaufel, Unkrautstecher, kleiner Spaten, Gießkanne, Wasser in Kanister

 

Ankündigung: BUND-Stand: Höchster Weihnachtsmarkt



Samstag, 26. November 2016, 13:00 - 21:00 Uhr
Sonntag, 27. November 2016, 13:00 - 20:00 Uhr

Der BUND Ortsverband West wird wieder am Höchster Weihnachtsmarkt mit einem Stand vertreten sein.

In beschaulicher Atmosphäre in unmittelbarer Nähe zum Schloss werden Marmeladen, Waffeln, Kartoffelsuppe, Lammwürste und Getränke verkauft. Selbstverständlich alles »Bio«. 

Unterstützung kann individuell abgesprochen werden.

 

Kontakt Gabriele Rauch | 069.38 99 66 11 | gabriele.rauch@bund-frankfurt.de

 

Ankündigung: Kreisverbands-Weihnachtsfeier


Montag, 12. Dezember 2016, 18:00 Uhr

Der BUND Kreisverband Frankfurt läd alle BUNDler*innen zur einer gemütlichen Weihnachtsfeier ein. Bei Glühwein, heißem O-Saft und leckeren Keksen möchte der Kreisverband auch diesmal die Gelegenheit nutzen um sich vorzustellen und neue wie alte Mitglieder kennen zu lernen. Kommt einfach vorbei und genießt den Abend. Gerne können auch weitere Leckereien mitgebracht werden.

Ort Ökohaus | Kasseler Str. 1a, 60486 Frankfurt am Main | Treppe & Aufzug WEST, 6. OG
Kontakt Charlotte Behrmann | 069.47 89 42 67 | geschaeftsstelle@bund-frankfurt.de

 



Herausgeber:
 Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) - Kreisverband Frankfurt, eine Untergliederung des BUND Hessen e.V.

Kontakt: geschaeftsstelle@bund-frankfurt.de

Weitere Informationen finden Sie unten unter  " Home   |   Kontakt   |   Impressum ".

Sie können den BUND-Newsletter jederzeit abbestellen und der Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse widersprechen, ohne dass Ihnen dadurch – neben ggf. Übermittlungskosten – Kosten entstehen.

>>> Newsletter abbestellen <<<

 

 

 
 

Home   |   Kontakt   |   Impressum