BUND-News August 2015
 
 

 

BUND-Frankfurt Newsletter / August 2015

 



Liebe Leserinnen und Leser,

meist fühlen wir uns zu Hause doch am wohlsten. Bei dieser Hitze die letzten Tage am besten im Schwimmbad.

Dennoch ist es spannend, auch einmal über den Tellerrand zu schauen und sich mit fernen Ländern zu beschäftigen. Fremde Kulturen entdecken und faszinierende Landschaften erkunden - so manch einer von uns wird derzeit ja von chronischem Reisefieber gepackt.

Aber man muss die Heimat nicht unbedingt verlassen um etwas Urlaubsluft zu schnuppern. Der "Kleine Fuchs" ist mir in der Rhön vor die Linse gekommen - auch eine schöne Gegend zum Wandern und die Rhön ist schnell erreichbar.

Ob in der Ferne unterwegs oder in der der Heimat, es gibt so viel zu sehen auf unserer Welt. Und was auch immer wir tun, wichtig ist doch nur, dass wir auch mit dem Herzen ganz dabei sind.

In diesem Sinne wünschen wir eine schöne Urlaubszeit und wieder viel Spaß beim Lesen des Newsletters.


Weitere interessante Artikel und Informationen finden Sie wie immer auch unter www.bund-frankfurt.de

----------
Foto: Kleiner Fuchs; HJK

 

Veranstaltungsnachlese, News, Ankündigungen

 

Mitarbeiter/in gesucht









Die Geschäftsstelle des Kreisverband Frankfurt sucht vom

01. September 2015 bis zum 31. Januar 2016

eine Mutterschutzvertretung

auf 450,- € Basis (10 Wochenstunden)










Tätigkeiten
:

  • Sie arbeiten im Homeoffice und übernehmen Büro- und Organisationstätigkeiten für den Kreisverband Frankfurt, stehen als Ansprechpartner/in für Bürger/innen zur Verfügung und unterstützen die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen unseres Verbandes. Dabei haben Sie auch die Möglichkeit eigene Projektideen einzubringen und umzusetzen.

  • Zudem koordinieren Sie die Erstellung des Jahresprogramms 2016 und organisieren dabei sowohl die inhaltliche Zusammenstellung als auch den Druck und die Verbreitung.


Bewerbung
:

Wenn Sie Lust haben durch Ihre Mitarbeit das Profil des BUND Frankfurt mitzugestalten, richten Sie bitte eine kurze schriftliche Bewerbung per Email an die Geschäftsstelle des BUND Frankfurt (geschaeftsstelle@bund-frankfurt.de). Für Rückfragen steht Ihnen hier Charlotte Behrmann gerne zur Verfügung.

Bewerbungsschluss ist der 17.August 2015


Charlotte Behrmann, Geschäftsstelle des BUND Kreisverband Frankfurt

 

Vespa velutina - Wer hat sie gesehen?





Die Asiatische Hornisse (Vespa velutina) wurde 2004 in Südwestfrankreich eingeschleppt und breitet sich seitdem in Europa aus. 2014 wurde sie erstmals an der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg (Heidelberg) gesichtet. Eine Ausbreitung von 50 km und mehr pro Jahr ist zu erwarten, so dass die Art 2015 in Südhessen auftauchen könnte. Mehr Infos zur Asiatischen Hornisse gibt es hier:

>>> http://www.hornissenschutz.de/vespa-velutina-deutsch.htm <<<


Stefan Tischendorf möchte die Ausbreitung der Art in Hessen dokumentieren und bittet Euch dabei um Mithilfe:

F
alls Ihr eine Vespa velutina sichtet, macht bitte ein Foto des Tieres und schickt dies mit Angabe von Sichtungszeitpunkt und -ort an folgende E-Mail-Adresse: stefan.tischendorf@t-online.de


Die Asiatische Hornisse ist anhand der charakteristischen braunschwarzen Färbung einfach zu bestimmen und ein Fotoapparat ist im Zeitalter des Smartphones auch - fast immer - zur Hand.

Zur Person: Stefan Tischendorf ist Biologe, der seit Jahren Hautflügler erforscht. Er hat maßgeblich an der 2009 erschienenen Roten Liste der Wildbienen Hessens mitgearbeitet und ist Co-Autor eines Buchs über Faltenwespen. Den BUND Frankfurt hat er bei den Wildbienen-Seiten auf der Homepage des BUND mit seinem Fachwissen unterstützt.

Momentan gibt es keine abschließenden Erkenntnisse darüber, wie die Ausbreitung der V. velutina zu bewerten ist. In einigen Imkerkreisen gibt es Panikmache, eine Schädigung von Bienenstöcken kann jedoch mit einfachen Mitteln in Grenzen gehalten werden: Eingangsbleche mit einem Lochdurchmesser von weniger als 5 mm verhindern den Zugang in das Innere der Bienenstöcke, Zweige oder Büsche vor dem Abflugbrett behindern die Jagd vor dem Bienenstock. Pestizide und ausgeräumte artenarme Landschaften sind wahrscheinlich gefährlicher für Honig- und Wildbienen als V. velutina.

Die einheimische Hornisse Vespa crabro (Foto unten) zum Vergleich. Diese ist viel "bunter" gefärbt mit vielen Rot- und Gelbanteilen.










Dr. John Dippell, Vorsitzender BUND Kreisverband Frankurt, Ortsverband Frankfurt-Süd

----------
Autor Foto Oben: "Fondatrice de Vespa vélutina" by Francis ITHURBURU - Own work. Licensed under CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons
Autor Foto Mitte: „Vespa velutina nigrithorax MHNT dos“ von Didier Descouens - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC-BY-SA 4.0 über Wikimedia Commons
Autor Foto Unten: "Vespa crabra" - Stefan Tischendorf


 

Unbekanntes Flugobjekt im Botanischen Garten


Folgende E-Mail bekam ich von einer unserer aktiven "Mitstreiterinnen" für den Umwelt- und Naturschutz zugesandt. Gerne veröffentlich ich diese in unserem Newsletter, zumal ich Ihr bezüglich des Botanischen Gartens voll und ganz zustimmen kann.

----------



Das beigefügte „Flugobjekt“ ist mir Mitte Juli im Botanischen Garten der Stadt Frankfurt vor die Linse geraten. Vielleicht weiß einer der NL-Leser, was das sein könnte?

Manchmal frage ich mich angesichts der Formenvielfalt von Insekten schon, wie die überhaupt fliegen können?

Im Botanischen Garten bin ich übrigens öfter beim Fotografieren anzutreffen. Da die Abteilung der einheimischen Pflanzen sehr umfangreich ist, kann man hier sehr viele Pflanzen und deren Besucher aufnehmen, die in der freien Natur so ohne weiteres nicht zu finden sind. Und es steht sogar ein Schild daneben, welches darüber Auskunft gibt, um welche Pflanze es sich handelt ;-) Das gibt es in der freien Natur auch nicht!

Sehr gelungen finde ich die Beete mit Arzneipflanzen und Pflanzen aus Römerzeit und Bauerngarten im südlichen Teil. Eine Wildbienennisthilfe und Honigbienenstöcke gehören ebenfalls zum Garten. Am Eingang Siesmayerstraße stehen oftmals Pflanzen zum Verkauf, deren "Kaufpreis" auf Vertrauensbasis in den Spendenbehälter geworfen wird.

Und das Allerbeste: Der Besuch des Gartens und der angebotenen Veranstaltungen ist kostenlos!

Hier der Link zur Homepage: >>>  http://www.botanischergarten-frankfurt.de/ <<<


Text und Foto: BBoe

----------

Wenn Sie wissen um welches "UFO" es sich hier handelt, einfach eine E-Mail an unsere Geschäftsstelle senden. Zu gewinnen gibt es zwar nichts, aber wir sind neugierig ob jemand das Tierchen kennt :-)


Hajo Kretz, Ortsverband Frankfurt-West

 

Bienenblume des Monats August - Dost (Origanum vulgare)



Der Nektar des Dosts enthält bis zu 76 % Zucker, was ihn zur bei Bienen, Schwebfliegen und Schmetterlingen begehrten Pflanze macht. Für Menschen hält er durch seinen Geruch Hexen, Dämonen und Schlangen fern und die Blätter können als Gewürz oder Heilpflanze verwendet werden.

Mehr Wissenswertes über Dost gibt es unter:

>>> "Bienenblume des Monats" - August <<<




Auch „Blumen für Bienen“ - Aktionen zum Wildbienenschutz sind immer noch aktuell.

Dringend gesucht wird ein bienenfreundlicher Balkon
, den wir vorstellen können. Weitere Infos zur Aktion sind hier zu finden:

>>> "Wildbienen - Frankfurter Ideen" <<<


Was ist neu in der Wildbienenrubrik?

- Die "Rüssel-Sammlung" wurde erweitert.
- Pollentransport-Methoden sind hinzugekommen.
- Eine Blumenwiese in einem Kleingarten wird als neues Projekt vorgestellt.


Dr. John Dippell, Vorsitzender BUND Kreisverband Frankurt, Ortsverband Frankfurt-Süd

----------
Foto: Origanum vulgare; John Dippell

 

 

 

Noch Plätze frei für das Eine-Erde-Camp



Vom 28. August bis zum 4. September 2015 könnt ihr auf dem Jugendnaturzeltplatz Wiesbaden mit dabei sein und die einzigartige Mischung aus spannenden Themen aus Umwelt & Gesellschaft und Freizeitspaß erleben. Hier kommen immer tolle Leute zusammen !!!

An sieben Tagen könnt ihr unter rund 60 verschiedenen Workshops aussuchen was euch interessiert. Unser Themenschwerpunkt in diesem Jahr heißt „Konsum.Macht.Glücklich“: Was brauchen wir wirklich zum Leben? Und wie bekommen wir das sozial- und umweltverträglich hin?

Auch Themen rund um Fragen wie “Wie kann ich die Welt verbessern?” oder “Welche Rolle spiele ich in der Gesellschaft?” werden behandelt und diskutiert.

Und natürlich kommen auch diejenigen, die sich auf Lagerfeuer, Musik, Theater, Bewegendes, Kreatives oder Spielerisches freuen, voll auf ihre Kosten.

Das alles bekommt Ihr für den super günstigen Teilnahmebeitrag von 140 € (ermäßigt 125 €).  Unser hochmotiviertes Küchenteam versorgt uns während des Camps mit leckerer vegetarischer / veganer Bio-Vollverpflegung.

Das Eine-Erde-Camp richtet sich an junge Menschen zwischen 13 und 26 Jahren.

Anmeldeschluss
ist der 25. August 2015.

Weitere Informationen: www.Erde-retten.de 
Hier werden in Kürze bereits einige Ausschnitte aus dem Programm veröffentlicht.

Kontakt: BUNDjugend Hessen, Geleitsstraße 14, 60599 Frankfurt, Tel.: 069-67737630, bundjugend.hessen@bund.net

 

Termine, Termine, Termine

 

19. Tag der offenen Tür im Botanischen Garten Frankfurt


Samstag, 05.09.2015, 9:00 -16:00 Uhr         

Freundeskreis Botanischer Garten
19. Tag der offenen Tür -
Pflanzen, Führungen, Informationen, Speis´ & Trank

 

BUND-Infostand auf dem Rotlintstraßenfest



Samstag, 19. September 2015 , 14:00 Uhr - 19:00 Uhr

Längst schon ist das Rotlintstraßenfest legendär: Von den Frankfurter Grünen und den Anwohnern initiiert, zeigt es sich besonders bunt und vielfältig, z. B. mit Flohmarktständen, Leckereien aus Frankfurt und der restlichen Welt und vielen Aktivitäten für Kinder.

Auch der BUND Frankfurt ist mit am Start. Waffeln, Kinderschminken, eine Pflanzenbörse und vieles mehr finden Sie bei uns.

Kommen Sie vorbei!


Kontakt: Charlotte Behrmann  | geschaeftsstelle@bund-frankfurt.de

----------
Foto: so war es 2013 / Nina Stiehr

 

Führung: Bäume im Höchster Stadtpark


Samstag, 19. September 2015 , 15:00 Uhr - 16:30 Uhr

Wer kennt ihn nicht, den Höchster Stadtpark?
Doch wer hat sich schon einmal die Bäume angeschaut oder wem ist die Geschichte des Weihers bekannt?

Bei diesem Naturspaziergang wollen wir die Bäume kennen lernen, die Geschichte des Weihers erfahren und die Natur im Park entdecken.

Treffpunkt: Bushaltestelle „Auerstrasse“ Frankfurt – Höchst (Bus 55)
Information: Jutta Erich | 069.3808150

 



Herausgeber:
 Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) - Kreisverband Frankfurt, eine Untergliederung des BUND Hessen e.V.

Kontakt: geschaeftsstelle@bund-frankfurt.de

Weitere Informationen finden Sie unten unter  " Home   |   Kontakt   |   Impressum ".

Sie können den BUND-Newsletter jederzeit abbestellen und der Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse widersprechen, ohne dass Ihnen dadurch – neben ggf. Übermittlungskosten – Kosten entstehen.

>>> Newsletter abbestellen <<<

 

 

 
 

Home   |   Kontakt   |   Impressum